top of page

Über Zucker...

Über Zucker...


Dass Zucker nicht besonders gut für unsere Gesundheit ist, sollte jedem bekannt sein. Dennoch konsumieren die meisten Menschen täglich reichlich davon. Das ist wie mit dem Rauchen. Jeder weiß es, trotzdem wird es getan.


Ich starte heute mit einer "vier Wochen zuckerfrei Challenge". Und ich bin sehr gespannt, wie mein Körper reagieren wird.


Vielleicht hat ja jemand Lust noch mitzumachen.


Hier ein paar kurze Fakten zum Zucker :


1. Übergewicht und Adipositas nehmen heutzutage immer mehr zu. Als Gründe kann neben Bewegungsmangel (wir sitzen tagsüber viel im Büro und abends vor dem Fernseher..) auch eine hyperkalorische Kost, sprich hoher Zuckerkonsum angeführt werden. Übergewicht kann ein Türöffner für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2, Gicht, erhöhtes Krebsrisiko, verminderte Fruchtbarkeit und vieles weitere sein.



2. Auch Diabetes mellitus Typ 2 hat sich in den vergangenen Jahren stark ausgebreitet. Sie wird als Wohlstandskrankheit bezeichnet, denn auch hier kann ein hoher Zuckerkonsum für die Fehlregulation (Anzahl der beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse verringert sich, wodurch weniger Insulin produziert wird) ausgemacht werden.



3. Fruchtzucker aus Obst hat eine komplett andere Wirkung auf den Körper als Haushaltszucker. Haushaltszucker in stark verarbeiteten Produkten (50% Glukose, 50% Fruktose) lässt den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Genauso schnell fällt er jedoch wieder. Das macht müde. Und unser Körper verlangt nach mehr. Das wiederum kann zu Übergewicht führen. Auch die isolierte Fruktose, die man (früher) häufig in Produkten für Diabetiker gefunden hat, hat eine eher negative Wirkung auf den Körper. Anders verhält es sich mit der natürlich vorkommenden Fruktose in Obst und Gemüse.



4. Ein hoher Konsum von isoliertem Fruchtzucker z.B. in Cola oder anderen gesüßten Getränken steht auch in Zusammenhang mit Gicht, was an der harnsäuresteigernden Wirkung liegt.



5. Das Hormon Leptin, welches für unser Sättigungsgefühl verantwortlich ist, kann nachweislich durch eine "moderne" Ernährung mit viel Zucker und Fett ausgeschaltet sein und nicht mehr richtig arbeiten. Das widerum kann u.a. zu oben genannten Ernährungs bedingten Erkrankungen führen.



Das alles sind natürlich sehr kurze Ausführungen, da der Beitrag ansonsten zu lang werden würde. Ich denke aber, man kann deutlich erkennen, was Zucker alles bewirken kann. Und somit kann jeder selbst entscheiden, was er aus diesen Infomationen macht.


Wer Interesse an ausführlicheren Infos oder einer umfangreichen Ernährungsberatung hat, kann mir gern eine Nachricht schreiben.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page